Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Geltungsbereich

Sämtliche Lieferungen und Leistungen der Duncans Coffee erfolgen ausschließlich auf Basis dieser allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen. Abweichende Vereinbarungen des Kunden gelten nicht, es sei denn, sie werden von uns schriftlich bestätigt.

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch für Unternehmen, juristische Personen des öffentlichen Rechtes oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen im Sinne des § 310 Abs. 1 Satz 1 BGB.

§2 Vertragsabschluss

Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar.

Wenn Sie eine Bestellung bei Duncans Coffee .de aufgeben, stellt diese Bestellung ein Angebot an uns zum Abschluss eines Kaufvertrages dar.

Sobald die Bestellung bei uns eingeht, schicken wir Ihnen zur Bestätigung eine E-Mail, die den Eingang Ihrer Bestellung bei Duncans Coffee bestätigen soll und die Details der Bestellung enthält (Bestellbestätigung). Diese Bestellbestätigung stellt keine Annahme Ihres

Angebotes dar, sondern informiert Sie nur darüber, dass Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist. Ein Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn wir das bestellte Produkt an Sie versenden und den Versand an Sie mit einer zweiten E-Mail (Versandbestätigung) bestätigen.

Sie bestellen in unserem Shop, indem Sie

a)     Artikel in den Warenkorb legen

b)     Ihre Liefer- und Zahlungsdaten eingeben

c)      Ihre E-Mail-Adresse angeben, damit wir Ihnen per E-Mail eine Bestellbestätigung beziehungsweise eine Versandbestätigung schicken können.

d)     Auf der Kontrollseite die Richtigkeit Ihrer Angaben bestätigen

e)     Am Ende auf den Button „bestellen“ klicken.

§3 Preise, Preisänderungen

Für sämtliche Lieferungen und Leistungen gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Unsere Preise verstehen sich in Euro inklusive der zurzeit gültigen Mehrwertsteuer in Höhe von 19% bzw. 7%, zzgl. Versandkosten. (Mindestbestellwert ist 20,00 Euro, ab einen Bestellwert von 80,00 Euro werden keine Transportkosten in Deutschland berechnet) und ohne sonstige Nebenleistungen, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist.

Versandkosten

Wir verschicken alle Pakete mit UPS.

Sie können auch Ihre Ware an eine Packstation liefern lassen. Der Versand an eine Packstation ist kein Problem, Sie müssen sich lediglich vorher bei der Post/DHL registrieren lassen.

versandkosten innerhalb Deutschlands

Bis 79,99 Euro Bestellwert                                     =        8,00 Euro

Ab 80,00 Euro Bestellwert                                      =        0,00 Euro

Per Nachnahme inkl. 7,90 Euro Nachnahmegebühr  =       15,90 Euro

Unsere Rechnungen sind sofort fällig und ohne jeglichen Abzug zu zahlen (Barzahlung bei Abholung, Vorauskasse, Nachnahme, PayPal oder via Sofortüberweisung).

Bei der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Versandbestätigung  und liefern die Ware nach Zahlungseingang.

Bei der Zahlungsart Nachnahme fallen zzgl. 7,90 Euro als Kosten an.

§4 Lieferung

Die Lieferung erfolgt nur mit UPS.

Die Lieferzeit beträgt, sofern nicht beim Angebot angegeben, ca. 2-5 Tage.

Sollten nicht alle bestellten Produkte vorrätig sein, sind wir für Teillieferungen auf unsere Kosten berechtigt, soweit dies für Sie zumutbar ist.

Sollte die Zustellung der Ware trotz dreimaligem Auslieferversuchs scheitern, können wir vom Vertrag zurücktreten. Ggf. geleistete Zahlungen werden Ihnen unverzüglich erstattet.

Wenn das bestellte Produkt nicht verfügbar ist, weil wir mit diesem Produkt von unseren Lieferanten ohne eigenes Verschulden nicht beliefert werden, können wir vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall werden wir Sie unverzüglich informieren und Ihnen ggf. die Lieferung eines vergleichbaren Produktes vorschlagen. Wenn kein vergleichbares Produkt verfügbar ist oder Sie keine Lieferung eines vergleichbaren Produktes wünschen, werden wir Ihnen ggf. bereits erbrachte Gegenleistungen unverzüglich erstatten.

§5 Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

§6 Widerrufsrecht Belehrung und Folgen

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angaben von Gründen in Textform(z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen.Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger(bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 §2 in Verbindung mit §1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß §312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 §3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Duncans Coffee

Christian Fries

Kurfürstenstr.34

45138 Essen

E-Mail: info@duncans-coffee.de

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück  zugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurück zugewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa  im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte  Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40,00 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen laut § 312d BGB

  1. zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden
  2. oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind
  3. oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind
  4. oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde.

§7 Kostentragungsvereinbarung bei Ausübung des Widerrufsrechtes

Wir machen von der Möglichkeit Gebrauch, Ihnen im Rahmen der Ausübung des in der vorstehenden Belehrung wiedergegeben gesetzlichen Widerrufsrechtes wie folgt die Kosten der Rücksendung aufzuerlegen. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Ware einen Betrag von 40,00 Euro nicht übersteigt, oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache  zum Zeitpunkt des Widerrufes noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben.

§8 Transportschäden

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert (z.B. beschädigte Pakete), müssen diese bei Erhalt der Ware sofort angezeigt und durch den Paketzusteller bestätigt werden. Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. Transportversicherung geltend machen zu können.

§9 Mängelhaftung

Liegt ein Mangel der Kaufsache vor, muss dieser innerhalb von 14 Tagen nach erhalt beim Verkäufer angezeigt werden. Der Besteller kann Nacherfüllung (Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung) verlangen. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Besteller bei einem nicht unerheblichen Mangel vom Vertrag zurücktreten, den Kaufpreis mindern oder Schadenersatz geltend machen. Soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt, sind weitergehende Ansprüche des Bestellers – gleich aus welchen Rechtsgründen – ausgeschlossen.Der Verkäufer haftet deshalb nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind; insbesondere haftet der Verkäufer nicht für entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden des Bestellers. Soweit die Haftung vom Verkäufer ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.Vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht oder ein Personenschaden vorliegt. Sie gilt ferner dann nicht, wenn der Besteller Ansprüche aus §§1, 4  Produkthaftungsgesetz geltend macht. Sofern der Verkäufer fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht verletzt, ist die Ersatzpflicht für Sachschäden auf den typischerweise entstehenden Schaden beschränkt.

§10 Salvatorische Klausel, anwendbares Recht

  1. Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.
  2. Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluß des UN-Kaufrechtes, auch im grenzüberschreitenden Lieferverkehr.